Die Langlauf-Loipe am Nymphenburger Schloßpark

Stadtteil: Neuhausen-Nymphenburg  //  Länge: 4,5 km (Nordteil: ca. 2 km, Südteil ca. 2,5 km)  //  Stil: Klassisch  //  Schwierigkeitsgrad: Leicht  // Aktuelle Loipeninfos: » Link «

Eine sehr schöne offizielle Loipe ist im Stadtteil Nymphenburg-Neuhausen zu finden. Direkt an der Nymphenburger Schlossmauer entlang kann man einen ca. 4 Kilometer langen Rundkurs abfahren – vorbei an Bienenkisten, Strohballen und vielen Bäumen. Immer in Sichtweite der Langlaufspuren verläuft die Schlossmauer des Nymphenburger Schlossparks. Die Loipe selbst ist in drei Bereiche unterteilt: Im Süden startet man an der Margarethe-Danzi-Strasse in direkter Nachbarschaft zum Sportgelände des ESV München. Vorbei an der Kleingartenkolonie der Bahn-Landwirtschaft geht es zuerst Richtung Bahndamm. Dort läuft man einige Meter in Richtung eines kleinen Waldstückchens, fährt immer direkt an den Bäumen entlang, bis man im ersten Bereich der Loipe auf das Ende trifft. Hier kommt man der Schlossmauer wieder sehr nahe.

Nachdem man den gestreuten Fussweg gekreuzt hat, ist man sofort mittendrin im kleinen zweiten Bereich. Neben den Bahngleisen läuft man auf die kleine Brücke über den Nymphenburger Kanal zu. Hier kann man einige Minuten Pause machen und sich in aller Ruhe den Enten und der Aussicht in den Nymphenburger Park widmen, bevor man dann die einzige kleine Schwierigkeit auf dem Rundkurs in Angriff nimmt. Um in den dritten Abschnitt zu kommen, muss man die Brücke überqueren. Wer die Fußgängerbrücke nimmt, muss die Langlaufski abschnallen und einige Meter laufen. Wer sich das ersparen will, kann die zwei Höhenmeter zum Bahndamm erklimmen und dort direkt neben den Gleisen über den Kanal fahren. Das ist auch ein klein wenig beeindruckend, wenn gerade ein Zug heranrauscht und nur ca. zwei Meter neben einem vorbeifährt. Auf der anderen Seite der kleinen Brücke geht es dann natürlich auch wieder bergab. Da hier nichts gespurt ist, sollte man vorsichtig hinunterrutschen in den dritten Abschnitt.

Der Südteil ist der wildeste Teil der Loipe am Nymphenburger Schlosskanal und in meinen Augen gleichzeitig auch der Schönste. Hier sind deutlich weniger Leute unterwegs, als in den anderen beiden Teilen, was sicher an der Brückenüberquerung liegen mag, aber auch daran, dass man hier das ein oder andere mal die Fußwege kreuzen muss. Dafür verläuft die Strecke durch eine absolut unberührte Schneelandschaft, wo nur einige wenige Fußspuren von Füchsen und Hasen zu sehen sind – mehr aber auch nicht. Das gilt vor allem für die Langlaufspur, die am Waldrand und damit abseits von dem Fußweg lang geht.

Nachdem man wieder zurück im zweiten Teil gelandet ist, biegt man direkt nach der Brücke links ab und fährt idyllisch am Kanal entlag auf die Schlossmauer zu. An der Schlossmauer entlang fährt man wieder in den ersten am stärksten mit Fußgängern und Langläufern frequentierten Teil. Das merkt man hier auch an den ausgefahrenen Loipenspuren und an den vielen Fussspuren im Schnee. Trotz allem ist der Zustand der Loipe gut, was sicher daran liegt, dass das Gelände nicht überlaufen ist. In meinen Augen war es nicht immer zu entscheiden, wo die Stadt München offiziell die Loipen gespurt hat und wo sich eine gut befahrene wilde Loipe gebildet hat.

Einen Hinweis gibt es noch von mir, der auch unbedingt beachtet werden sollte: Im Schlosspark selber, also auf der anderen Seite der Schlossmauer, ist das Langlaufen strikt verboten. Nur auf dem Gelände außerhalb der Schlossmauer ist dies erlaubt. Das macht aber nichts, denn hier ist es sehr idyllisch, teilweise auch wildromantisch und das Langlaufen macht sehr viel Spass.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehsmitteln

  • S-Bahn S1 – S6 (Haltestelle: Laim), Fußweg 15 Minuten
  • S-Bahn S2 (Haltestelle: Obermenzing), Fußweg 10 Minuten
  • Bus 162 (Haltestelle: Paul-Gerhard-Allee)
  • Bus 143, 162 (Haltestelle: Lustheimstraße)
  • Tram 17 (Haltestelle: Amalienburgstraße)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.